Abt Beda Szukics hat gegenüber der Klostergemeinschaft von Muri Gries seinen Rücktritt erklärt. Am 29. Juni 2020 ist der Rücktritt vom Leiter der Schweizerischen Benediktinerkongregation, Abt Christian Meyer von Engelberg (CH) angenommen und dadurch rechtswirksam geworden.

 

Abt Beda macht persönliche Gründe für seinen Rücktritt geltend. Er betont: „Ich möchte den Weg der klösterlichen Gemeinschaft unterstützen und die weitere Entwicklung des Klosters mittragen und begleiten. Es ist mein Wunsch, wieder vermehrt für den Schweizer Teil unseres Klosters da zu sein.“

Abt Beda wird in Bozen im Konvent der Benediktiner eine Lücke hinterlassen, die schwer zu schließen sein wird.
 

 

Die Klostergemeinschaft von Muri-Gries hat P. Otto Grillmeier als Administrator gewählt, der das Kloster vorübergehend leitet und für den Herbst eine Abtwahl vorzubereiten hat.

 

Auch wenn in der Leitung ein Wechsel vollzogen ist, so steht der Konvent zu den überlieferten Werten und Aufgaben. Die Mönche von Gries möchten den benediktinischen Geist, der vor 175 Jahren von Muri nach Gries gebracht wurde, weitertragen und bekunden.

Abt Beda Szukics als Abt von Muri-Gries zurückgetreten

175 Jahre Benediktiner von Muri in Gries

Am 24. Juni 1845 erreichte eine kleine Reisegruppe, bestehend aus dem Abt Adalbert Regli, P. Luitfried Berger, P. Leodegar Kretz und Br. Leonz Füglistaller das Kloster Gries. Die faktische Übernahme des Stiftes erfolgte ...      MEHR DAZU HIER

Benediktinerkloster Muri-Gries, Grieser Platz 21, I-39100 Bozen, (+39) 0471 28 11 16, info@muri-gries.it             Privacy                 Impressum