Unser Leben

 

Grundlage für das Leben der klösterlichen Gemeinschaft ist die Regel des heiligen Benedikt. Kerngedanken sind: die Offenheit auf Gott und sein Wort hin, das Antwortgeben auf dieses Wort, ein Leben in praktizierter Gottes- und Nächstenliebe, Friedfertigkeit und Einübung in ein Leben in Gemeinschaft.
Die Benediktsregel und somit das Leben im Kloster gründet in der Heiligen Schrift, die von Gottes Wirken unter den Menschen erzählt. Das konkrete Leben der Mönche orientiert sich am Vorbild Jesu, am Beispiel der Urkirche und am Leben der Heiligen. Gebet, Lesung der Schrift, Meditation, Hören in die Stille und das Sprechen mit Gott stehen an erster Stelle. Hinzu kommt das Arbeiten je nach Berufung, Ausbildung und individuellen Fähig-keiten. Jede klösterliche Gemein-schaft versucht, Tag für Tag aus Neue diesem Anspruch gerecht zu werden.